Biking Enduro Kanu Wandern
Home Land & Leute A - Z Aktiv Links Service Berichte Pinwand
Navigation
Sitemap
Newsletter
e-Mail:
Informationen
Reiseservice
Reiseberichte
Diaschau
eigener Bericht
Pinwand
eigene Notiz
Links
Partnerseiten
Link vorschlagen
A - Z Umwelt

Umwelt

Die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt bedeutet freilich nicht, dass der ökologische Zustand Rumäniens völlig in Ordnung ist. Das Umweltbewußtsein ist immer noch unterentwickelt. Immer wieder kann es passieren, dass man inmitten eines landschaftlichen Idylls auf einen geradezu apokalyptischen Industriekomplex stößt wie Zlatna in den westtichen Karpaten, wo ein riesiger Schlot den Abgasnebel reichlich über die ganze Region verteilt.

Die meisten Kombinate blasen ihren Dreck ungefiltert in die Luft, fast alle Autos fahren ohne Katalysator, und allerorts stehen gräßliche Bauruinen aus Beton herum, um die sich anscheinend niemand kümmert. Eines der grauenhaftesten Beispiele für eine skrupellose Industrieansiedlung ist der Komplex von Copsa Mica bei Medias in Siebenbürgen. In einem Umkreis von rund zehn Kilometern herrscht die Farbe Schwarz vor. Schwarz, wie geteert, sind die Bäume, die Häuser die Felder, die Hecken. Früher war hier ein bekanntes Obst- und Weinbaugebiet. In Copsa Mica wurde in einer Fabrik, man mag es kaum glauben, Ruß produziert. Ruß nicht als Abfallprodukt, sondern als wesentliches Element für die Herstellung von Kunstkautschuk. Bezeichnenderweise wurde das Werk 1960 von einer englischen Firma in Betrieb genommen: Nirgendwo anders in Europa wollte man die Dreckschleuder haben. Die Rumänen aber brauchten dringend Geld. Die Folge von 30 Jahren Verseuchung: die Böden sind bis zu drei Metern Tiefe zerstört, der Floß Kokel ist biologisch tot, die Säuglingssterblichkeit ist wesentlich höher als in anderen Teilen Rumäniens. Lungenkrankheiten und Krebs sind an der Tagesordnung. Und Arbeit gibt es auch keine mehr: Die Anlage wurde inzwischen geschlossen.

Auch wenn Sie oft an den idyllischten Plätzen Transsilvaniens einen Haufen Abfall finden, machen Sie es den Rumänen nicht nach, gemäß dem Motto "eh schon wurscht!" sondern versuchen Sie, mit gutem Vorbild voranzugehen.

A - Z
Literatur
Rumänien
Keno Verseck
Ducati. Motorräder seit 1960
Informa-
tiver Gesamt-
überblick über Geschichte, Gesell-
schaft,
Politik und Wirtschaft, der Interesse und Verständnis für die Entwicklung in Rumänien weckt.
mehr Buchtipps
Aktiv
Enduro
Kanu
Wandern
Zur Seite
Seite empfehlen
Philosophie
Impressum
AGB
Kontakt
Wissen
Wie heißt der höchste
Berg in den rumänischen
Karpaten?
Cucurbata
Pietrosul
Moldoveanu
Negoiu
Seitenanfang
Home | Land & Leute | A - Z | Aktiv | Links | Service | Berichte | Pinwand
Sitemap | Newsletter | Presse | Philosophie | Impressum | Kontakt
Copyright 2002, Ch. Harfmann
powered by communicate!