TransylvaniaTravel - ein neues Europa entdecken
reisen info
Land & Leute
A - Z
Aktiv
Links
Service
Berichte
Pinwand


Reiseberichte Bericht8 Tag 5
Mario, Holger, Peter, Matthias und Kerstin auf ihrer Wanderung im Cindrel-Gebirge, Mai 2003
30. Mai 2003 (5. Tag)

Aufstehen war diesmal gegen 9.00 Uhr. Gemütliches Frühstück auf der Terasse und Lagebesprechung für diesen Tag. Dabei entscheidet Mario sich, mit Radu und Christina nach Sibiu zu fahren. Denn heute steht ein steiler Aufstieg auf dem Programm. Es war geplant, mit dem Brotauto mitzufahren, denn der gesamte Ort wartete auf frisches Brot. Doch wie das Leben so spielt kam genau an diesem Tag das Brotauto nicht, da es eine Panne hatte. Aber irgendwie sind sie dann mit einem Schulbus zurückgefahren, war auch ganz nett.

Matjes versenkte vor dem Abmarsch zur Freude aller noch schnell seinen Leatherman im rumänischen Hotelklo. Und nur unter großem Sicherheitsaufwand mit Folientüten etc. wurde er wieder geborgen. Dann konnte die Wanderung beginnen.

Der Weg ging zuerst steil bergab und dann etwa eine Stunde auf dem Forstweg durch die Felsenklamm Richtung Fantanele. Nach etwa der Hälfte der Strecke machten wir ein ausgiebiges Picknick am Fluß. Danach ging es zwei weitere Kilometer steil bergan über Wiesen vorbei an Bauernhütten. Auf den Schäferweisen hatten wir dann mehrmals gefährlichen Kontakt mit den bösartigen Schäferhunden. Zum Glück kam immer der Schäfer in letzter Sekunde zu Hilfe. Nach einem kurzen Irrgang durch dieses Gebiet zeigten uns die Schäfer den richtigen Weg: Steil bergan in glühender Sonne, mit schwindenden Wasservorräten.

Nach dem schweißtreibenden Aufstieg und der ständigen Flucht vor den Hunden kamen wir am Gipfel an, mit phantastischem Blick über die Berge. Weiter ging es dann über Wiesen und durch Wald und schließlich fanden wir dann die Cabana Fantanele.

Eine sehr schöne Hütte mit Bier und Bohnensuppe. Dort waren sehr viele jungen Leute (Biker, Schulklassen,...). Wir bekamen ein Zimmer mit kompletter Schlafzimmerausstattung von anno 1910 :O). Bei Tuica und Lagerfeuer kamen wir schnell mit den anderen ins Gespräch. Sie waren sehr stolz auf ihre Heimat und zeigten uns bei Nacht die Lichter von Sibiu in der Ferne. Nach einer sehr lustigen Bärenjagd und kleiner Nachtwanderung ging der schöne Tag am Lagerfeuer zu Ende.





Kundenzone
Newsletter

What's new powered by crawl-it
© 2002 - 2003
Ch. Harfmann
Impressum
Newsletter | Presse | Philosophie | AGB | Kontakt
Sitemap
TransylvaniaTravel - Ihr Spezialist für Rumänienreisen. D-84359 Simbach/Inn - Bachstraße 16