Biking Enduro Kanu Wandern
Home Land & Leute A - Z Aktiv Links Service Berichte Pinwand
Navigation
Sitemap
Newsletter
e-Mail:
Informationen
Reiseservice
Reiseberichte
Diaschau
eigener Bericht
Pinwand
eigene Notiz
Links
Partnerseiten
Link vorschlagen
Land & Leute Städte Sibiu

Sibiu (Hermannstadt) - einst Hochburg der Sachsen

Hermannstadt (170.000 Ew.) war einst die wichtigste Stadt der Siebenürger Sachsen. Diese Vergangenheit spürt man noch überall in der Stadt. 1223 wurde der Ortsname (Villa Hermanni) erstmals urkundlich erwähnt. Die Hermannstädter Wehranlagen waren selbst für die Türken uneinnehmbar.

Nachdem die Stadt hochgradig vom Verfall bedroht war, wurde sie in die UNECO-Liste des Kulturerbes aufgenommen.

Die Evangelische Kirche (14. Jh.) ist das erste Baudenkmal Rumäniens, das ein Stilgemisch zwischen archaischer Basilika und Gotik aufweist. Berühmt sind die Türme: der Ratsturm (13. - 14. Jh.), der Sagstiegenturm (13. Jh.), der Torturm (14. Jh.), der Zimmermannsturm (15. Jh.). Hier befindet sich das älteste Kunstmuseum Rumäniens - das Brukenthal-Museum, das im Brukenthal-Palais, dem schönsten Barockgebäude Siebenbürgens, eingerichtet wurde.

Weitere Sehenswürdigkeiten: das Alte Rathaus, Blaues Stadthaus, Franziskanerkirche, Kreuzkapelle, Lügenbrücke sowie die Reste der alten Stadtmauer mit den vier erhaltenen Türmen.


Bild anklicken für größere Darstellung

Kurz und bündig
Museen
Brukenthal-Museum
Freilichtmuseum
Historisches Museum
Naturwissenschaftliches Museum
Restaurants
Crama Sibiul Vechi - Alt Hermannstadt (Str. Papiu Ilarian Nr. 3, Tel. 0040 / (0)269 / 210461), landesspezifische Küche, Bedienung in rum. Volkstracht
Restaurant "La Turn" (Pta Mare, Tel. 0040 / (0)269 / 213985)
Unterkünfte
Pension Leu (Str. Mos Ion Roata Nr. 6, Tel. 0040 / (0)269 / 218392), kleine Pension gleich unterhalb der Stadtmauer, Einzelzimmer ca. EUR 13,00, Doppelzimmer ca. EUR 19,00
Hotel Imparatul Romanilor *** (Str. N. Balcescu 4, Tel. 0040 / (0)269 / 216500
Traditionshaus in der Altstadt, 96 Zi.
Tipps
Das Museum bäuerlicher Kunst - Astra - ist das größte Freilichtmuseums Europas mit Bauernhöfen und Mühlen aus allen Landesteilen (6 km ausserhalb)
mehr Infos
Sibiu.ro Offizielle Sibiu-Website
Touristeninformation (turism@primsb.ro, Tel. 0040 / (0)269 / 211110, geöffnet Mo - Fr 9 - 17, Sa 10 - 13 Uhr
Restaurantführer Michael Kothens kommentierter Restaurantführer für Sibiu
Evangelische Kirche Hermannstadt Piata Huet 1, Tel. 0040 / (0)269 / 211203, es werden auch Gästezimmer angeboten

In der Umgebung
Bierthan (Birthälm)
Sehr schönes Dorf im Tal des Weinbaugebiets Tirnava Mare. Imposante Kirchenburg mit drei Wehrmauern, drei Toren und sechs Türmen.
Cozia
Altes Kloster südlich von Sibiu hinter der Olt-Klamm mit sehenswertem Klostermuseum.
Ocna Sibiului (Salzburg)
In der Nähe der Ortschaft befindet sich der stark salzhaltige Brancoveanu-See, der entstand, als ein Stollen des Salzbergwerks einstürzte.
Paltinis (Hohe Rinne)
Herrliches Wander- und Wintersportgebiet vor den Toren Sibius. Im Winter Schigebiet, im Sommer ist der Luftkurort idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen bis zu den Gipfeln des Cibin-Gebirges.
Rasinari
Malerisches, rumänisches Dorf, das man von Sibiu aus mit der Straßenbahn erreichen kann. Im Volksmund heißt das Verkehrsmittel "Käse-Express".

Städte
Karten
Erdély, Transsilvanien
Dimap-Verlag
Gute Über-
sichts- und
Straßenkarte
1 : 500.000
mit Orts-
namen in
Rumänisch,
Ungarisch
und Deutsch
Exklusiv erhältlich bei
TransylvaniaTravel.net
mehr Karten
Aktiv
Enduro
Kanu
Wandern
Wintersport
Zur Seite
Seite empfehlen
Philosophie
Impressum
AGB
Kontakt
Wissen
Wie heißt der höchste
Berg in den rumänischen
Karpaten?
Cucurbata
Pietrosul
Moldoveanu
Negoiu
Seitenanfang
Home | Land & Leute | A - Z | Aktiv | Links | Service | Berichte | Pinwand
Sitemap | Newsletter | Presse | Philosophie | Impressum | Kontakt
Copyright 2002, Ch. Harfmann
powered by communicate!