Biking Enduro Kanu Wandern
Home Land & Leute A - Z Aktiv Links Service Berichte Pinwand
Navigation
Sitemap
Newsletter
e-Mail:
Informationen
Reiseservice
Reiseberichte
Diaschau
eigener Bericht
Pinwand
eigene Notiz
Links
Partnerseiten
Link vorschlagen
Newsletter Archiv

Ausgabe 11/2002:

INHALT:

1- Aktuell
2- Reisetipps
3- Literatur
4- Links
5- Kurz und bündig

------------------------------------------------------------
1- AKTUELL
------------------------------------------------------------

AUF DEM WEG IN DIE EU

Bei seinem jüngsten Besuch in Wien liess Rumäniens Präsident Ion Iliescu keinen Zweifel: Wir hoffen, daß wir 2007 in die EU aufgenommen werden."

Den kürzlich von der EU-Kommission vorgestellten Fortschrittsbericht für Rumänien nennt der Staatschef "realistisch", - auch wenn sein Land so wie Bulgarien noch nicht in der bevorstehenden Beitrittsrunde von zehn Kandidaten im Jahr 2004 dabei sein wird. In Bukarest hoffe man allerdings, daß Brüssel jetzt keine zusätzlichen Bedingungen für eine Aufnahme Rumäniens stellt.

Die im EU-Fortschrittsbericht aufgelisteten Probleme Rumäniens lassen sich laut Iliescu nur durch eine "nationale Anstrengung" lösen. Daß das Land mit einer Reihe von Schwierigkeiten zu kämpfen hat - etwa mit einer aufgeblähten Bürokratie oder mit Korruption - weiß der Ex-Kommunist, meint aber: "Das sind Probleme, die alle modernen Gesellschaften haben." Und schließlich habe man schon viele Rückstände aufgeholt: "Wir fangen nicht bei Null an". Rumänien habe in den acht Jahren als assoziiertes Mitglied der EU Erfahrungen gesammelt. 70 Prozent des Handelsaustauschs werde bereits mit den EU-Staaten abgewickelt - als "Training" bezeichnet Iliescu das.

Tatsächlich steigt das Volumen sowohl der Importe in die EU als auch der Exporte rasant. Alleine die rumänischen Exporte nach Österreich stiegen im Jahr 2001 um 27 % auf 423 Mio. EUR und die Importe gar um 35,4 %.

Ob das Ziel EU-Beitritt 2007 realistisch ist, ist dennoch ungewiss. Die schwierigsten der 31 Verhandlungskapiteln mit der EU wurden bisher noch gar nicht eröffnet.

Für Individualreisende nach Rumänien stellt sich auch die Frage, ob der rasante Weg in die EU wirklich wünschenswert ist. Viele der Attraktionen des Landes werden wohl bei der Modernisierung auf der Strecke bleiben, deshalb kann ich nur mit einem Zitat eines alten Schlagers von Geier Sturzflug raten: "Besuchen Sie Europa, solange es noch steht!".

------------------------------------------------------------
2- REISETIPPS
------------------------------------------------------------

WINTER UND WÖLFE IN DEN KARPATEN

Das österreichische Unternehmen ASI Wanderreisen feiert im Jahr 2003 sein 40jähriges Bestehen. Getreu dem Slogan "Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich" bietet ASI ein vielfältiges Reiseprogramm für Europa und auch ferne Länder.

Vom 15. - 22. Februar 2003 sowie vom 1. - 8. März 2003 veranstaltet ASI eine sehr interessante Wanderreise um den Piatra Craiului (Königsstein) in den rumänischen Südkarpaten.

Zu den Höhepunkten der Reisen zählt der Besuch des Carpathian Large Carnivore Projects, des Forschungsprojektes von Christoph Pomberger, der in den Karpaten nahe Brasov/Kronstadt seit Jahren das Leben der dort lebenden Wölfe untersucht.

Charakteristik:
Wanderungen mit Gehzeiten bis 5 Stunden, intensive Naturerlebnisse und Tierbeobachtungen, viele Kontakte zur Bevölkerung, liebenswerte Pension, in Zusammenarbeit mit dem CLCP

Preis: 1.055 Euro/Person im Doppelzimmer

Leistungen:
Flug ab/nach Frankfurt/München mit Lufthansa, Transfers und Rundfahrten, 7 Übernachtungen in einer guten Pension, Mittags Picknick oder Lunchpaket, alle Eintritte, Führung und Betreuung durch einheimische ASI-Bergwanderführer, Betreuung durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter des CLCP, EUR 75,- Spende pro Person für das CLCP.

Website des Carpathian Large Carnivore Projects (englisch): http://www.clcp.ro/

Mehr Informationen zur Reise: kontakt@transylvaniatravel.net

------------------------------------------------------------
3- LITERATUR
------------------------------------------------------------

TRANSILVANIA-SIEBENBÜRGEN-TRANSYLVANIA

Taschenbuch 286 Seiten + Kartenanhang; 1. Auflage, 2002, ISBN 973-0-02712-9

Aktueller Reiseführer für Transsilvanien in drei Sprachen: Rumänisch, Deutsch, Englisch (in einer Ausgabe).

Die Informationen sind übersichtlich nach Kreisen geordnet (von A wie Alba bis T wie Timis), dabei werden sowohl die Kreishauptstädte als auch die wichtigsten anderen Städte und Orte detailliert präsentiert (Anfahrt, Bevölkerung, Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Adressen von Hotels, Pensionen, Restaurants und Reiseveranstaltern). Sehr praktisch finde ich auch den Kartenanhang.

Leider ist die Qualität der deutschen Übersetzung mangelhaft, mit etwas Toleranz weiss man aber, worum es geht. Ausserdem kann man ja auch in Rumänisch oder Englisch nachlesen...

Mehr Informationen finden Sie hier:
http://www.transylvaniatravel.net/service/
reisefuehrer.html

Der Reiseführer kann im deutschsprachigen Raum exklusiv im Online-Shop von TransylvaniaTravel.net zum Preis von EUR 14,90 bestellt werden.

Und noch eine Neuerscheinung:
WANDERKARTE "MASIVUL CEAHLAU / CEAHLAU MASSIV" 1 : 50.000

Das Ceahlau Massiv - "Moldaus Olymp" liegt in den Ostkarpaten am Rande des Lacul Izvorul Muntelui - dem Bicaz-Stausee - mit den höchsten Erhebungen "Ocolasul Mare" (1907 m) und "Toaca" (1900 m).

Einige Wanderungen in diesem Gebiet sind auch im Winter möglich.

Wanderkarte 2002, Preis: EUR 6,60

Hier der Link: http://www.transylvaniatravel.net/service/
karten/karten_wandern.html

------------------------------------------------------------
4- LINKS
------------------------------------------------------------

Die weite Anreise nach Rumänien stellt für viele eines der wichtigsten Hindernisse dar. Dabei gibt es sehr gute Flugverbindungen aus Deutschland und Österreich nach Bukarest, Sibiu und Timisoara.

Aktuelle Informationen über alle rumänischen Flughäfen, Airlines und Verbindungen von und nach Rumänien finden Sie unter http://www.stanford.edu/~grecu/ (englisch)

Bei TUI können Sie Linienflüge direkt buchen:
http://partners.webmasterplan.com/
click.asp?ref=134966&site=217&type=text


Nach angeblich mehr als neun Monaten Arbeit hat es die deutsche Botschaft in Bukarest nun geschafft, ihre Internetpräsenz fertigzustellen.
http://www.deutschebotschaft-bukarest.ro
Die rumänische Version ist noch nicht verfügbar (wird hoffentlich nicht genauso lange dauern!)

------------------------------------------------------------
5- KURZ UND BÜNDIG
------------------------------------------------------------

Noch bis 1. Dezember kann man im Palais Brukenthal in Sibiu eine Ausstellung mit Werken von Albrecht Dürer besichtigen. Zu sehen sind 65 Kupferstiche und Holzschnitte. Adresse: Piata Mare 4/5
Tel. 0040/269/211699 info@brukenthalmuseum.ro

Weitere Hinweise und Veranstaltungstipps finden Sie hier:
http://www.transylvaniatravel.net/land_leute/
staedte/sibiu_herbst.html

Das sechste internationale Astra-Film-Fest fand in Hermannstadt vom 21.-26. Oktober statt. Beim wichtigsten Dokumentar- und Anthropologiefilmfestival Osteuropas wurden 47 Filme verschiedenster Herkunft in zwei Sälen aufgeführt. Gleichzeitig wurde im Kulturhaus von Sibiu die Fotoausstellung "Balkan Porträts" gezeigt.

Rumänische Staatsbürger dürfen weiterhin visafrei in EU-Länder reisen. Zuletzt ging das Gerücht um, dass die Reisefreiheit aufgrund mehrerer Vorkommnisse wieder eingeschränkt werden sollte.

Brasov/Kronstadt plant den Bau eines Flughafens. Eine belgische Beratungsfirma soll die Machbarkeit prüfen und Investoren finden.

Treffen der Rumänienfreunde in Schwarzburg vom 1. - 3. November. Anmeldungen bei: gerd.ballas@gmx.de

Neuer Reisebericht: Rumänien mit Kindern - seid ihr verrückt?
http://www.transylvaniatravel.net/berichte/
bericht7/bericht7.html

TV-Tipps:
Sa, 2.11. ORB 21.50 - 22.20: Die wilden Räuber der
Karpaten (Tierreportage)
Di, 5.11. WDR 16.15 - 17.00: Das Donaudelta - fremde Welt der Sümpfe (Auslandsreportage)
Sa, 23.11. BR alpha 10.30 - 11.00: Die wilden Räuber der
Karpaten (Tierreportage)



Newsletter
Literatur
Reiseführer Rumänien
Ronny Müller
Reiseführer Rumänien
Fundierte
Hinter-
grundinfos
und
nützliche
Tipps zum
Reisen auf
eigene
Faust.
Ausführliche Darstellungen der einzelnen Regionen des Landes.
mehr Buchtipps
Aktiv
Enduro
Kanu
Wandern
Zur Seite
Seite empfehlen
Philosophie
Impressum
AGB
Kontakt
Wissen
Wie heißt der höchste
Berg in den rumänischen
Karpaten?
Cucurbata
Pietrosul
Moldoveanu
Negoiu
Seitenanfang
Home | Land & Leute | A - Z | Aktiv | Links | Service | Berichte | Pinwand
Sitemap | Newsletter | Presse | Philosophie | Impressum | Kontakt
Copyright 2002, Ch. Harfmann
powered by communicate!