TransylvaniaTravel - ein neues Europa entdecken
reisen info
Land & Leute
A - Z
Aktiv
Links
Service
Berichte
Pinwand


Ein neues Europa entdecken
Newsletter Ausgabe 1/2008

Ein Jahr in der Europäischen Union - La Multi Ani, Romania!

Seit einem Jahr ist Rumänien nun Mitglied in der Europäischen Union. Hunderttausende feierten in den Straßen von Bukarest. Auch wenn der anfängliche Enthusiasmus etwas verflogen ist ziehen doch viele Rumänen eine positive erste Bilanz. Alleine die Reisefreiheit bedeutet für viele Menschen, die sich Jahrzehnte lang als Europäer zweiter Klasse fühlten, sehr viel. Und diese neue Mobilität nutzen viele auch. So können die österreichischen Schiorte in diesem Jahr einen deutlichen Anstieg der Gäste aus Rumänien verzeichnen. Und auch wenn Rumänien mit der EU-Mitgliedschaft teuer geworden ist - es gibt auch viele Gewinner, die ihren neuen Reichtum wo nur immer möglich gerne zur Schau stellen. Natürlich gibt es auch die Verlierer. Dazu zählen die Bauern, die mit ein, zwei Kühen im Stall den Agrarriesen der EU absolut chancenlos gegenüber stehen, Rentner die aufgrund der stark gestiegenen Preise kaum mehr das Nötigste zum Überleben haben und natürlich die große Zahl der Roma, welche schon immer zu den Benachteiligten gehört haben.

Zwar ist die viel erhoffte freie Wahl des Arbeitsplatzes in der Europäischen Union für die meisten Länder durch eine bis zu sieben Jahren geltende Sperrfrist noch eingeschränkt, dennoch arbeiten Millionen Rumänen bereits im Ausland - geschätzt eine Million alleine in Spanien. Die Millionen an harter Währung, die die neuen Migranten in die Heimat schicken, sind für den rumänischen Staat überlebenswichtig. Allerdings hat die Sache auch einen negativen Effekt: in einigen Teilen des Landes fehlen die nötigen Arbeitskräfte sodass Industrieunternehmen nun daran denken, selbst billige Gastarbeiter aus dem Ausland - vor allem der Republik Moldau - zu importieren.

Zum Ende des Jahres kam es im Land zu größter Beklemmung über Europa, als die rumänischen Bauern befürchten mussten, dass die EU das traditionelle Schweineschlachten in Hinterhöfen verbieten könnte. Brüssel hat zuletzt aber doch einen Rückzieher gemacht, die Vernunft hat dieses Mal noch gesiegt und so roch es auch Weihnachten 2007 überall in Rumänien nach Gebratenem und Geschmortem. Die Welt in Rumänien ist also auch ein Jahr nach dem Beitritt noch in Ordnung.

Ich wünsche Ihnen ein gesundes, glückliches und friedvolles Neues Jahr

Ihr
Christian Harfmann


------------------------------------------------------------------

INHALT:

1- REISETIPPS: Reiseprogramm 2008, Ostern in der Maramures
2- SHOP: Aktionspaket Sibiu/Hermannstadt, Neuerscheinungen
3- KURZ UND BÜNDIG: Aktuelle Meldungen, TV-Tipps

------------------------------------------------------------------
1- REISETIPPS
------------------------------------------------------------------

TRANSYLVANIATRAVEL REISEPROGRAMM 2008

Auch für 2008 bietet TransylvaniaTravel wieder die wohl größte Auswahl für Rumänienreisen im deutschsprachigen Raum. Mit mehr als 85 Reiseangeboten zu festen Terminen und zahlreichen Angeboten zu frei wählbaren Perioden ist sicher für jeden die richtige Reise dabei.

Eine Übersicht über alle Termine 2008 finden Sie unter http://reisen.transylvaniatravel.net/kalender.html

Bei TransylvaniaTravel ist jede Reise ein "Unikat", denn durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten des TransylvaniaTravel Bausteinsystems lassen sich einzelne Wochenreisen untereinander oder aber mit einem individuellen Verlängerungsbaustein kombinieren. Für alle, die es noch unabhängiger wünschen haben wir eine große Auswahl an Selbstfahrerreisen und individuellen Gruppenreisen ausgearbeitet.

Schauen Sie mal rein: http://reisen.transylvaniatravel.net

Eine Auswahl unserer beliebtesten Natur- und Kulturreisen für Menschen mit Entdeckergeist haben wir wieder in einem Prospekt zusammengefasst. Dieser steht unter http://reisen.transylvaniatravel.net/katalog.html zum Download bereit. All jene, die bereits einmal mit TransylvaniaTravel gereist sind erhalten diesen auch im Laufe des Januar per Post.


REISETIPP: ORTHODOXE OSTERN IN DER MARAMURES

Die Maramures ist eine der letzten intakten Kulturlandschaften Europas. Bis hoch hinauf in die Berge wird hier noch traditionelle Heu- und Schafwirtschaft betrieben, die Jahrhunderte alten Bräuche der Bewohner sind bis heute lebendig. Diese leicht zugängliche und bisher fast noch unberührt gebliebene "Toscana" Rumäniens ist ein wahres Wanderparadies. Die malerisch in den Tälern liegenden, traditionsreichen Dörfer sind unverwechselbar in Rumänien geblieben. Genau wie ihre gastfreundlichen Bewohner. Wandern Sie vorbei an berühmten wie imposanten Holzkirchen, Klöstern und Holztoren. Lassen Sie sich von Jahrhunderte alten Bräuchen der Bewohner begeistern, fahren Sie mit der letzten originalen Dampflok-Waldbahn Europas gemeinsam mit den Waldarbeitern zu einer hochgelegenen Siedlung und entdecken Sie ein abgelegenes ruthenisches Minderheiten-Bergdorf, das immer noch ohne Strom und Gas auskommt und selbst mit Pferdewägen nicht erreichbar ist.

Für diese besondere Reise unter der fachkundigen Leitung von Björn Reinhardt, der als Dokumentarfilmer nach über 20 Jahren intensiver Beschäftigung ein ausgezeichneter Kenner der Maramures und ihrer Bewohner ist, haben wir vier besondere Termine - Höhepunkte im Bauernjahr - ausgewählt. Der erste Schwerpunkt 2008 ist das Orthodoxe Osterfest im April - der kirchliche Höhepunkt eines jeden Jahres. Sie werden bei herzlichen Maroschern zu Gast sein und "live" an den einmaligen Ostervorbereitungen teilnehmen können, welche im Besuch der Ostermesse ihren Höhepunkt finden.

Eine detaillierte Reisebeschreibung und Bilder finden Sie unter
http://reisen.transylvaniatravel.net/aktivreisen/reise705.html


------------------------------------------------------------------
2- SHOP
------------------------------------------------------------------

AKTIONSPAKET SIBIU/HERMANNSTADT

Zum Jahreswechsel darf ich Ihnen ein besonderes Schnäppchen anbieten:
Unser Aktionspaket Sibiu/Hermannstadt - Sie sparen EUR 5,75 im Vergleich zum Kauf der Einzelprodukte und erhalten noch zwei Gratis-Draufgaben.
Unser Aktionspaket umfasst:
- Stadtführer Sibiu/Hermannstadt
- Stadtplan Sibiu/Hermannstadt + Kreis Sibiu
- Wanderkarte "Kulturweg Samuel von Brukenthal"
- Postkartenheft "Sibiu - Europäische Kulturhauptstadt"
- Lesezeichen "Sibiu - Europäische Kulturhauptstadt"
EUR 19,90 - nur begrenzte Stückzahl - so lange der Vorrat reicht!

http://shop.transylvaniatravel.net (Aktion)

NEUE WANDERKARTEN

Der ungarische Dimap-Verlag hat wieder drei neue Wanderkarten herausgebracht:
- Gutai, Lapus und Tibles Gebirge
- Nemira Gebirge
- Tarcau Gebirge

http://shop.transylvaniatravel.net (Wanderkarten)

NEUER WANDERFÜHRER
Aus der Reihe "transilvania compact" ist ein neuer, 104 Seiten starker Wanderführer mit acht Wanderrouten in und um Sibiu/Hermannstadt erschienen. Mit zahlreichen Farbbildern, Tipps zu Sehenswürdigkeiten sowie zu Flora und Fauna auf den Wegen sowie Einkehrtipps ist es ein sehr informatives Buch.

http://shop.transylvaniatravel.net (Reiseführer)

In unserem Online-Shop finden Sie ca. 100 ausgewählte Artikel zum Reiseland Rumänien:

- Straßenkarten und Atlanten
- Wanderkarten
- Karten touristischer Regionen
- Stadtpläne
- Reiseführer
- Bildbände, Reiseberichte und Landesinformationen
- Videos und DVDs
- Sprach-Lernsoftware
- Multimedia-CDs
- ...

http://shop.transylvaniatravel.net


------------------------------------------------------------------
3- KURZ UND BÜNDIG
------------------------------------------------------------------

MEHR TOURISTEN

In den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres übernachteten in Rumänien um zehn Prozent mehr Touristen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Mit 2,6 Prozent Anteil am BIP liegt das Einkommen aus dem Tourismusgewerbe aber nach wie vor deutlich niedriger als in anderen EU-Staaten.

DEUTSCHE BAHN BALD IN RUMÄNIEN?

Teile des rumänischen Schienen-Güterverkehrs stehen zum Verkauf. Laut der rumänischen Tageszeitung Evenimentul Zilei, die sich auf internationale Medien beruft, ist die Deutsche Bahn an einer Expansion in Rumänien interessiert.

TALFAHRT DES RUMÄNISCHEN LEU

Etwa 3,5 Lei für einen Euro betrug der Wechselkurs Ende des Jahres. Damit hat sich die Entwicklung des starken Leu der letzten Jahre umgekehrt. Grund für die Talfahrt des Leu in den letzten Wochen ist die negative Handelsbilanz Rumäniens.

RYANAIR KOMMT NACH RUMÄNIEN

Eine der erfolgreichsten Low-Cost-Airlines in Europa hat ihren Eintritt in den rumänischen Markt bekannt gegeben: ab April 2008 sollen irische Ryanair-Maschinen dreimal wöchentlich von Arad nach Mailand (Bergamo) fliegen. Auch mit den Flughäfen Constanta, Cluj-Napoca und Bukarest Baneasa soll es bereits Gespräche geben.

WIZZ AIR FLIEGT VON DORTMUND NACH CLUJ NAPOCA

Wizz Air, die größte Low-Cost-Airline für Osteuropa fliegt ab März statt nach Targu Mures nach Cluj-Napoca. Ausser Bukarest ist damit jetzt also auch Siebenbürgen jetzt per Billigflieger aus Dortmund erreichbar.

WENIGER ARBEITSLOSE

Bei 4,2 Prozent lag die Arbeitslosenrate in Rumänien (landesweit) Ende November. Das ist fast um ein Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres. Im Vergleich zum Oktober 2007 waren es jedoch 0,1 Prozent mehr.


TV-TIPPS:

Di, 01.01.08 13:00 Uhr, ZDF Dokukanal: Donaudelta in Nöten (Wh. 01.01., 21:00, 02.01. 15:15, 22:30)

Sa, 05.01.08 13:30 Uhr, 3sat: Donau kulinarisch - vom Eisernen Tor bis Ruse
Sa, 05.01.08 14:00 Uhr, 3sat: Donau kulinarisch - von Bukarest bis Braila
Sa, 05.01.08 14:15 Uhr, BR-alpha: The lord of the wolves - Reportage über Christoph Promberger

Mo, 14.01.08 23:40 Uhr, BR3: 9 Männer und der wilde Osten - eine Konzertreise durch Siebenbürgen (Wh. 19.01. 11:45)

Do, 17.01.08 17:35 Uhr, arte: Willkommen bei Flavio - Dokumentation über das Landleben in Rumänien


Zurück zum Archiv

Zurück zur Startseite