Biking Enduro Kanu Wandern
Home Land & Leute A - Z Aktiv Links Service Berichte Pinwand
Navigation
Sitemap
Newsletter
e-Mail:
Informationen
Reiseservice
Reiseberichte
Diaschau
eigener Bericht
Pinwand
eigene Notiz
Links
Partnerseiten
Link vorschlagen
Newsletter Archiv

Ausgabe 6/2002:

INHALT:

1- Aktuell
2- Reisetipps
3- Literatur
4- Links
5- Update

------------------------------------------------------------
1- AKTUELL
------------------------------------------------------------

Nix ist fix.

Noch vor wenigen Wochen verkündete der rumänische Tourismusminister Dan Matei Agathon selbstbewusst, die Finanzierung des bei Schässburg (Sighisoara) geplanten Dracula-Parks sei gesichert.

Nun machte Agathon einen Rückzieher. "Es ist möglich, daß der Draculapark nicht bei Schässburg gebaut wird", räumte der rumänische Tourismusminister Dan Matei Agathon kürzlich ein. Auf das Projekt will er aber nicht verzichten. Er erklärte zurücktreten zu wollen, wenn es ihm nicht gelinge, den von ihm ins Gespräch gebrachten Vergnügungspark zu bauen. Andere Standorte, die in Frage kämen, seien zum Beispiel Poenari bei Targoviste oder Bukarest.

Nachdem das Draculapark-Projekt im November 2001 mit einer Aktienausschreibung gestartet worden war, die gerade mal 3,3 Millionen Dollar eingebracht hat - der Kostenvoranschlag nennt einen Kapitalbedarf von 31 Millionen Dollar - muss der Minister nun eingestehen, dass das Kapital offenbar doch nicht aufgebracht werden kann.

Minister Agathon erklärte auf einer Mitte Mai stattgefundenen Pressekonferenz, daß über eine Machbarkeitsstudie für den geplanten Draculapark mit einer ausländischen Firma verhandelt werde. Diese werde auch ausländische Geldgeber ausfindig machen. Denn man sei zur Einsicht gelangt, daß es in Rumänien für einen solchen Vergnügungspark weder das notwendige Know-how, noch die Fachleute und auch nicht das erforderliche Kapital gebe, um das Projekt im Alleingang durchzuziehen.

Fragt sich nur, wer die Kosten für die bisher erstellten Vorarbeiten - Pläne, Kostenvoranschläge, Machbarkeitsstudien, archäologische Grabungen usw. - tragen wird.

Was lernen wir daraus? Auch wenn uns bei Präsentationen von Grossprojekten à la Dracula-Park der Mund offen bleibt - die Umsetzung ist eben ein anderes Kapitel. Bleibt nur zu hoffen, dass der zweite Anlauf an einem anderen Standort nicht ebenso im Sand verläuft.

Ihre Meinung dazu? --> kontakt@transylvaniatravel.net

------------------------------------------------------------
2- REISETIPPS
------------------------------------------------------------

Kajak-Schnupperkurs

Sergio Murario, Begründer und Initiator der EnduRoMania, ist bereits 1968 gemeinsam mit Udo Herzog im Paddelboot die Marosch (Mures) hinuntergefahren.

Den Reisebericht finden Sie bei Karpatenwilli unter http://home.t-online.de/home/Karpatenwilli/romania3.htm#06

Wenn Sie gemeinsam mit Freunden auf der Suche nach ähnlichen Erlebnissen in Transsilvanien sind, haben wir hier ein gutes Angebot für Anfänger:

Dreitägiges Kajakprogramm mit Outwardbound Romania

1.Tag: Training in stehendem Gewässer und anschließend in leicht fließendem Gewässer, vertraut werden mit dem Boot etc.

2.Tag: Steigerung des Trainings in fließendem Gewässer bis zur leichten Abfahrt, mit Sicherheitstraining

3. Tag: Mehrstündige Flussabfahrt, Anwendung des bisher Gelernten, je nach Leistungsfähigkeit der Gruppe stehen verschiedene Flussstrecken bis zu 45 km zur Auswahl

Je nach Wasserstand kommen folgende Flüsse in Frage: Mures, Gurghiu, Aries, Alt,

Kosten: Pro Tag 25 Euro bei mindestens 6 und höchstens 12 Teilnehmern. Darin sind enthalten: Trainer, Einerkajaks und Zubehör, Neoprenanzug, Schwimmweste, Transfers während des Programms, Unterkunft in Matratzenlager oder Biwak.

Mitzubringen sind: Badeanzug - Turnschuhe, die nass werden dürfen - Schlafsack.

Für Verpflegung müssen die Teilnehmer selber aufkommen, es können aber vor Ort alle Lebensmittel eingekauft werden.

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns an kontakt@transylvaniatravel.net Wir werden gemeinsam mit dem Veranstalter alle Details für Sie klären.

------------------------------------------------------------
3- LITERATUR
------------------------------------------------------------

Eine gute Übersichts- und Straßenkarte ist unverzichtbar, wenn man ein Land auf eigene Faust entdecken will. Leider sind die hierzulande erhältlichen Autokarten im Maßstab 1 : 700.000 dazu nur unzureichend geeignet. Wenn Sie eine Tour mit dem Rad, der Enduro oder eine Trekkingtour planen, sind diese Karten völlig wertlos.

Wir bieten Ihnen deshalb auf TransylvaniaTravel.net ganz neu Karten des ungarischen Verlags Dimap an. Zum Beispiel:

Straßenatlas Rumänien

Die beste Straßenkarte Rumäniens mit einem Höchstmaß an Details. Maßstab 1 : 250.000. Dieser Atlas ist auch für Rad- oder Motorradtouren bestens geeignet.
Preis: EUR 33,00

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit:
http://www.transylvaniatravel.net/
service/karten/karten_rumaenien.html


Weitere Kartentipps:
http://www.transylvaniatravel.net/
service/karten.html


------------------------------------------------------------
4- LINKS
------------------------------------------------------------

Wenn für Sie gilt "ein Bild sagt mehr als 1000 Worte", dann sollten Sie mal die Website von Ronny Müller besuchen: "Dakerpage". Herrliche Rumänien-Bilder, teilweise in Schwarz-Weiss. Die Aufnahmen stammen überwiegend aus dem Gebiet Maramures.

http://www.dakerpage.de/seiten/galerie.htm

------------------------------------------------------------
5- UPDATE
------------------------------------------------------------

Marcel Sieling, begeisterter Teilnehmer der EnduRoMania, hat uns einen Reisebericht über diese einzigartige Enduro-Veranstaltung zur Verfügung gestellt: "Dicke Wolken über dem Tarcu".

http://www.transylvaniatravel.net/berichte/bericht4/bericht4.html

------------------------------------------------------------

Newsletter
Literatur
Reiseführer Rumänien
Ronny Müller
Reiseführer Rumänien
Fundierte
Hinter-
grundinfos
und
nützliche
Tipps zum
Reisen auf
eigene
Faust.
Ausführliche Darstellungen der einzelnen Regionen des Landes.
mehr Buchtipps
Aktiv
Enduro
Kanu
Wandern
Zur Seite
Seite empfehlen
Philosophie
Impressum
AGB
Kontakt
Wissen
Wie heißt der höchste
Berg in den rumänischen
Karpaten?
Cucurbata
Pietrosul
Moldoveanu
Negoiu
Seitenanfang
Home | Land & Leute | A - Z | Aktiv | Links | Service | Berichte | Pinwand
Sitemap | Newsletter | Presse | Philosophie | Impressum | Kontakt
Copyright 2002, Ch. Harfmann
powered by communicate!