TransylvaniaTravel - ein neues Europa entdecken
reisen info
Land & Leute
A - Z
Aktiv
Links
Service
Berichte
Pinwand


Ein neues Europa entdecken
Newsletter Ausgabe 7/2006

Bruno ist tot - es leben die Bären!

Auch wenn die Frage, ob Beckenbauer nächster Bundespräsident werden soll, seit gestern die Diskussion um den Abschuss von Bruno, dem Bären, als Nummer 1 Thema in Deutschland abgelöst hat möchte ich das Bärenthema heute nochmals aufgreifen.

Im Jahr 1835 wurde in Deutschland der letzte Bär erlegt. Nicht etwa, weil Bären den Menschen gegenüber gefährlich waren sondern weil man sie als Jagdkonkurrenten nicht schätzte wurde der Bär hierzulande ausgerottet. Nach mehr als 170 Jahren war nun erstmals wieder ein Bär - liebevoll Bruno genannt - nach Deutschland zurückgekehrt. Allerdings nicht für lange, denn nach nur 37 Tagen nachdem Meister Petz deutschen Boden betreten hatte ist er nun tot. Die Deutschen waren nicht in der Lage, sich auf ein solches Ereignis vorzubereiten und scheiterten auch an nicht vorhandenen Präventivmaßnahmen. Wirklich traurig!

In den rumänischen Karpaten lebt die in Europa größte Zahl wild lebender Braunbären - offiziellen Zahlen nach sollen es etwa 4000 bis 5000 Exemplare sein. Während der Ceausescu-Ära war der Abschuss von Bären nur Regierungsmitgliedern und ausländischen Staatsgästen vorbehalten - so konnten sich die Wildtiere relativ geschützt vermehren. Aber überall dort, wo der Mensch zu weit in die angestammten Reviere vorstößt kommt es auch zu Konflikten.

Erst vor zwei Tagen berichtete die rumänische Presse von einem Fall in dem eine Bärenmutter einen Wanderer angegriffen und schwer verletzt hat. Beim Weiterlesen erfährt man auch warum: der Mann hatte seinen Hund auf die Bärin und deren Junge gehetzt. Die Bärin handelte also in Notwehr. Vor einiger Zeit habe ich auch eine Geschichte gehört (ob wahr oder erfunden sei dahingestellt): ein Mann wurde im Stiegenhaus eines Wohnblocks in Brasov von einem Bären verletzt, weil dieser dem Hausbewohner ein Schwein entreissen wollte. Sie werden sich fragen: was macht ein Schwein im Wohnblock? Nun ja: kommen Sie nach Rumänien - dann werden Sie ähnliche Kuriositäten vorfinden. Wahr oder erfunden: Tatsache ist dass in Brasov (Kronstadt) allabendlich etwa 15 bis 25 Bären sich bis zu den Häusern der Menschen vorwagen und dort die Mülltonnen nach Essbarem durchstöbern. Da dies mittlerweile sowohl für Einheimische als auch Touristen - verständlicherweise - zum Schauspiel geworden ist versuchen der Verein Pro Natura und die Behörden, die Menschen von dort fern zu halten und durch Plakate und Gespräche erzieherisch einzuwirken. Fotografieren und Filmen ist in der Zwischenzeit streng verboten und die Müllabfuhr leert neuerdings allabendlich die Mülltonnen - um dem Problem Herr zu werden.

Dass Braunbären weder als Müllschlucker, noch als Tanzbären, Zirkusclowns, Gallesaftspender oder Kampfbären gegen Hunde ihre wahre Bestimmung haben wird jedem vernünftigen Menschen einleuchten und hat sich eben auch bis Rumänien herumgesprochen. Es existieren im Karpatenland daher mittlerweile interessante und effiziente Schutzmaßnahmen der in Europa schon sehr selten gewordenen Spezies. Der Wildbiologe Christoph Promberger hat mit seinem Carpathian Large Carnivor Project nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass nicht nur die heimische Bevölkerung und die rumänischen Behörden gelernt haben, mit den Bären zu leben und diese zu beschützen, er hat auch großes internationales Presseecho hervorgerufen. Heute gilt das Naturschutzprogramm um den Piatra Craiului als beispielhaft in Europa.

Übrigens wurde die erwähnte Bärin in Rumänien nicht getötet sondern nur betäubt um anschließend wieder in ihrem natürlichen Lebensraum ausgesetzt zu werden. Vielleicht können die Deutschen von den Rumänen noch was lernen?

Gute und informative Unterhaltung mit der Juli-Ausgabe der TransylvaniaTravel News wünscht

Ihr
Christian Harfmann

------------------------------------------------------------------

INHALT:

1- REISETIPPS: Auf den Spuren der Karpatenbären, Tipps für Kurzentschlossene
2- SHOP: Karten touristischer Regionen
3- KURZ UND BÜNDIG: Aktuelle Meldungen, TV-Tipps

------------------------------------------------------------------
1- REISETIPPS
------------------------------------------------------------------

AUF DEN SPUREN DER KARPATENBÄREN
Wildbeobachtungen und Wanderungen im Nationalpark Königstein

Dieser 5tägige Reisebaustein, den Sie sowohl im Anschluss an eine unserer Wochenreisen als Verlängerung als auch als eigenständige Individualreise buchen können, führt Sie in die Gebirgsregion nahe Brasov, wo Christoph Promberger zehn Jahre lang das Verhalten von Wölfen, Bären und Luchsen untersuchte. In ausgedehnten Wanderungen in dieser herrlichen Berglandschaft
erforschen Sie den Nationalpark, begeben sich auf Wildbeobachtung und treffen Hirten und Bauern, die Ihnen über ihr Zusammenleben mit den Raubtieren berichten. Einen Höhepunkt stellt die abendliche Bärenbeobachtung vom Hochstand dar (fakultativ/nicht immer möglich).

Termine: wöchentlich Mai bis September jeweils Samstag - Mittwoch (nach Absprache) ab 2 Teilnehmern

Mehr Informationen finden Sie hier:
http://reisen.transylvaniatravel.net/individualreisen
/bausteine/reise201.htm
l

Für Kurzentschlossene hier eine Auswahl von Kleingruppen-Reisen mit freien Restplätzen:

SCHNUPPERTOUR SÜDKARPATEN - Reise 401
Natur, Kultur und Wandern in Siebenbürgen

Sa, 08.07. - Sa, 15.07.06 - noch freie Plätze!

Bei dieser kombinierten Natur- und Kulturreise entdecken Sie das südliche Siebenbürgen, lernen schöne Städte und ursprüngliche Dörfer kennen, u.a. Sibiu, Sighisoara, Brasov...
Eine 8tägige Rundreise in Kleingruppe, tägliche Wanderungen und Besichtigungen, Ausflug im Pferdewagen, Vollpension, deutschsprachiger Reise- und Wanderführer.

http://reisen.transylvaniatravel.net/aktivreisen
/reise401.html

Weitere Termine als Gruppenreise:
Sa, 22.07. - Sa, 29.07.06
Sa, 05.08. - Sa, 12.08.06
Sa, 19.08. - Sa, 26.08.06
Sa, 02.09. - Sa, 09.09.06

AUF DEN SPUREN DRACULAS - Reise 305
Große Rumänienrundreise ab/bis Bukarest

Sa, 22.07. - Sa, 29.07.06

Auf dieser Entdeckungs-/Kultur-Rundreise in kleiner Gruppe lernen Sie - ausgehend von der Hauptstadt Bukarest - in einer Woche die sehenswertesten Regionen Rumäniens kennen: Bukarest, Transsilvanien (Siebenbürgen) und die Bukovina. Wir besichtigen mittelalterliche Städte, die weltberühmten Moldauklöster und selbstverständlich die als "Dracula Burg" bekannte Törzburg (Castel Bran). Bei einer nächtlichen Fackelwanderung hören wir Geschichten aus der Zeit von Vlad Tepes, dem historischen Vorbild der Figur Draculas. Auf dieser Rundreise werden Sie aber nicht nur mehr über die Legende und historischen Wurzeln des im Ausland berühmtesten Rumänen erfahren sondern auch eine Menge über die Geschichte Rumäniens und das heutige Leben dort.

http://reisen.transylvaniatravel.net/rundreisen/
reise305.html

Weiterer Termin als Gruppenreise:
Sa, 19.08. - Sa, 26.08.06

Daneben gibt es auch die Möglichkeit, die Reise als "Private Tour" oder als "Selbstfahrerreise" zu frei wählbaren Terminen zu buchen.

Hier noch eine kleine Auswahl weiterer Gruppen-Reisetermine im Juli mit freien Plätzen:

08.07. - 15.07.06 Schnuppertour Südkarpaten
08.07. - 23.07.06 Rad-Kultur-Tour
08.07. - 23.07.06 Donau-Rad-Tour
14.07. - 28.07.06 Kanuparadies Donaudelta
15.07. - 22.07.06 Siebenbürgen und Moldauklöster
15.07. - 22.07.06 Auf Hirtenpfaden
15.07. - 22.07.06 Radtour Donaudelta
...

Unseren Reisekalender mit allen Terminen (über 80!) finden Sie unter
http://reisen.transylvaniatravel.net/kalender.html

Neben diesen festen Terminen, zu denen Sie sich auch als Einzelreisende oder Paare anmelden können, bieten wir zahlreiche Reisen auch zu frei wählbaren Terminen an.

Unser gesamtes Reiseangebot für Natur- und Kulturreisen nach Rumänien finden
Sie unter http://reisen.transylvaniatravel.net

------------------------------------------------------------------
2- SHOP
------------------------------------------------------------------

Wenig beachtet aber aufgrund der kleinen Maßstäbe sehr brauchbar: Karten touristischer Regionen (im Shop zu finden unter "Spezialkarten"), z.B.

Apuseni Berge 1 : 200.000, Art.-Nr. 0022
Judetul Cluj 1 : 200.000, Art.-Nr. 0164
Judetul Harghita 1 : 200.000, Art.-Nr. 0165
Touristenkarte Bukovina 1 : 250.000, Art.-Nr. 0121
Touristenkarte Maramures 1 : 200.000, Art.-Nr. 0122
Touristenkarte Südwest-Rumänien 1 : 250.000, Art.-Nr. 0123
...

Unter http://shop.transylvaniatravel.net finden Sie unser gesamtes Angebot
für Rumänienfreunde:
- Straßenkarten und -atlanten
- Wanderkarten
- Karten touristischer Regionen
- Stadtpläne
- Reise-, Stadt-, Fahrrad- und Wanderführer
- Bildbände, Reiseberichte, Landesinformationen
- Multimedia-CDs, Sprachsoftware
- Videos und DVDs
- ....

------------------------------------------------------------------
3- KURZ UND BÜNDIG
------------------------------------------------------------------

RUMÄNIEN WIRD IMMER TEURER

Die Preiserhöhungen bei Konsumgütern, vor allem Zigaretten und Alkohol führten im Mai zu einer Inflationsrate von 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Bis Jahresende wird eine Inflation in Höhe von 6,8 Prozent erwartet.

HITZE UND HOCHWASSER FORDERN TODESOPFER

Fast schon traurige Tradition haben die Meldungen über Hitzetote und Opfer von Hochwassern in Rumänien. In Bukarest fielen in den vergangenen Tagen sechs Menschen der Hitze zum Opfer, bei Überschwemmungen in der Region Suceava kamen mindestens fünf Menschen ums Leben

PIATA MARE LIVE VIA WEBCAM

Sind Ihre Verwandten oder Freunde gerade in Sibiu? Dann können Sie sie ja vielleicht mittels Webcam auf der Piata Mare (Großer Ring) entdecken? http://www.sibiu.ro - übrigens auch sonst eine interessante Website wenn Sie die Europäische Kulturhauptstadt 2007 besuchen wollen.

WIZZAIR PLANT NEUE BILLIG-FLUGVERBINDUNG

Ab Januar 2007 will Wizz Air dreimal wöchentlich von Dortmund nach Budapest fliegen. Schon ab 14. Juli gibt es eine neue Flugverbindung Budapest - Targu Mures. Wirklich Schlaue nutzen also die Billigflieger nach Budapest und von dort weiter nach Targu Mures - ob's allerdings immer bequem ist sei dahingestellt. http://www.wizzair.com


TERMINE:

- 2. Juli in Meledic-Manzalesti (Kreis Buzau) - Folklore Festival

- Vom 7. - 9. Juli in Sibiu: Artmania Festival
Mehr Infos unter http://www.artmaniafestival.ro

- 20. Juli: Tag des Heiligen Elias, der auf einem Feuerwagen durch den Himmel reitet und Blitze mit seiner Peitsche produziert. Wer an diesem Tag arbeitet läuft Gefahr, vom Blitz erschlagen zu werden ;-)

- Vom 28. - 30. Juli findet das alljährliche Mittelalterliche Festival in Schäßburg/Sighisoara statt
Mehr Infos unter http://www.sighisoara.com

- Am 30. Juli das große Hirtenfest in Jina (Kreis Sibiu)


Vorankündigung:
Rumänischkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
Das Deutsche Kulturzentrum Sibiu/Hermannstadt organisiert ab dem 9. Oktober 2006 erneut Rumänischkurse. Anmeldefrist: 4.-30. September 2006.
Ansprechpartnerin: Ada Tanase, adaroxanatanase@yahoo.es

TV-TIPPS:

Sa, 01.07.06 17:20 Uhr, WDR: Donau kulinarisch - Folge 13: Das Delta - kulinarische Reisereportage (Wh. 03.07. 08:20 und 04.07. 10:15 WDR)

Sa, 08.07.06 21:00 Uhr, rbb: Siebenbürgen - eine Reise nach Rumänien - Reisereportage

Do, 13.07.06 12:15 Uhr, Animal Planet: Die wilden Räuber der Karpaten - Tierdokumentation

Do, 20.07.06 22:05 Uhr, SWR/SR: Der Herr der Wölfe - ein Wildbiologe in den Karpaten - Reportage über Christopf Promberger


Zurück zum Archiv

Zurück zur Startseite