Biking Enduro Kanu Wandern
Home Land & Leute A - Z Aktiv Links Service Berichte Pinwand
Navigation
Sitemap
Newsletter
e-Mail:
Informationen
Reiseservice
Reiseberichte
Diaschau
eigener Bericht
Pinwand
eigene Notiz
Links
Partnerseiten
Link vorschlagen
Newsletter Archiv

Ausgabe 8/2005:

LAND UNTER ODER MEDIENGEWITTER?

Mitte Juli gab es in Rumänien - heuer zum dritten Mal - Hochwasseralarm. Die deutschen und österreichischen Medien verkündeten, drei Viertel des Landes würden unter Wasser stehen. Eine Sintflut wie zu Noahs Zeiten also? War es die späte Strafe Gottes für die Verbrechen der Ceausescu-Ära? Nein: es handelte sich ganz einfach um einen Übersetzungsfehler (oder wollten Fernsehen und Zeitungen es falsch verstehen?). Die Originalmeldung lautete nämlich: drei Viertel der rumänischen Verwaltungskreise waren von den starken Regenfällen betroffen - verbal nur ein kleiner Unterschied, für die Realität aber nicht eben bedeutungslos.

Während die Schäden in der südlichen Moldau im Osten des Landes wirklich verheerend waren - die Durchflussmenge des Flusses Siret war auf das 30fache gestiegen - war der Rest des Landes glücklicherweise kaum betroffen.

Alex Ujupan war in der Zeit als Tourguide mit einer Radgruppe unterwegs.
Hier sein Bericht:
Mein Name ist Alex Ujupan und ich arbeite in Rumänien als Reiseleiter. Ich war in der Periode 09.07.2005 - 23.07.2005 durch das ganze Land unterwegs, näher gesagt habe ich eine Radtour begleitet. Ich muss sagen dass ich ganz wenig von dem Hochwasser in Rumänien gesehen habe. Es ist schon wahr dass in der Moldau (im südlichen Teil der Moldau) Überschwemmungen waren, aber im Rest des Landes sind manche Flüsse nur ganz wenig aus ihren normalen Lauf ausgeflossen und haben nur in ihrer Nähe ein paar Quadratmeter überschwemmt. Ich will Ihnen eigentlich nur versichern dass nicht so vieles Schlechtes passiert ist wie die Medien das dargestellt haben. Probleme gab es nur ausserhalb des Karpatenbogens, in den Vorläufer der Karpaten. Als Beispiel folgendes: am 16.07.2005 fuhren wir mit dem Rad die Bicaz-Klamm runter. Am Abend hiess es dass die Klamm gesperrt war, wegen Überschwemmung. Ich kann Ihnen nur sagen, dass es nicht geregnet hat als wir durch die Klamm fuhren, es war sehr schön und sonnig, ich muss gestehen dass ein Teil des Strassenrandes (ca. 100 m) gestört wurde, aber man konnte gut fahren. Hiermit will ich sagen dass im Land ausser paar Dörfer in der Südmoldau alles O.K. ist.

Aufgrund der Medienmeldungen hatte ich viele Anrufe und emails, ob denn Reisen nach Rumänien derzeit überhaupt möglich sei. Ich kann Sie also beruhigen: Ausser in der Südmoldau (Gegend um Galati) waren die Auswirkungen der Regenfälle wirklich unwesentlich. Wir haben während der Regenperiode und auch anschliessend alle Touren plangemäss durchführen können. Nur manchmal musste ein kleiner Umweg gefahren werden - wegen einer defekten Brücke oder Murengefahr. Zwischenzeitlich wird - auch mit internationalen Mitteln und der Hilfe zahlreicher ausländischer Hilfsorganisationen - intensiv am Wiederaufbau der betroffenen Dörfer gearbeitet.

Dass dies die dritte große Überschwemmung dieses Jahres war ist allerdings ein anderes Thema. Die rumänische Regierung meint, nur durch illegale Abholzung und Schotterabbau habe die Katastrophe diese Ausmasse annehmen können, die Menschen im Land meinen, die Regierung habe es seit Jahrzehnten verabsäumt, Dämme, Strassen und Brücken zu sanieren. Ich meine: beides wird stimmen und hat es nicht auch mit der globalen Erwärmung zu tun?

Was meinen Sie?

Übrigens: derzeit klagt man in Rumänien über eine Hitzewelle.

Ich wünsche Ihnen einen schönen August!

Christian Harfmann

Ach ja: vom 12. bis etwa 21.8. werde ich voraussichtlich selbst in Rumänien sein - in dieser Zeit erreichen Sie mich nur per eMail!


------------------------------------------------------------------

INHALT:

1- REISETIPPS: Termine im August und September
2- SHOP: Karten, Bücher, Videos und mehr
3- KURZ UND BÜNDIG: Aktuelle Meldungen, TV-Tipps

------------------------------------------------------------------
1- REISETIPPS
------------------------------------------------------------------

Noch freie Plätze im August und September:

RUNDREISEN

SIEBENBÜRGEN UND MOLDAUKLÖSTER - Reise 302
Mittelalterliche Städte und orthodoxe Klöster
Eine Rundreise in Kleingruppe ab/bis Sibiu/Hermannstadt
Besucht werden unter anderem Sibiu, die Dörfer der Umgebung mit ihren einzigartigen Kirchenburgen, Medias, Biertan (Weltkulturerbe-Kirchenburg), Sighisoara, die berühmten Moldauklöster Humor, Voronet, Arbore, Moldovita und Sucevita (UNESCO Weltkulturerbe) sowie Brasov und - last not least - Castel Bran ("Draculaburg").

Termin: 21.08. - 28.08.
ANMELDESCHLUSS: 05.08.

Weiterer Termin: 18.09. - 25.09.

Details unter http://reisen.transylvaniatravel.net/
rundreisen/reise302.html


STÄDTEURLAUB

RUND UM HERMANNSTADT - Reise 308
Mittelalterliche Städte und sächsische Kirchenburgen in Siebenbürgen
Ausgehend von Sibiu - der Europäischen Kulturhauptstadt 2007 - erkunden wir in täglichen Ausflügen die interessantesten Städte und Dörfer Siebenbürgens, unter anderem Medias, Biertan/Birthälm, Sighisoara/Schäßburg, Carta/Kerz, aber auch weniger bekannte wie Richis/Reichesdorf, Cisnadioara/Michelsberg...
Die Vorteile dieser Reise sprechen für sich: kein Hotelwechsel und dennoch lernen Sie die interessantesten Regionen Südsiebenbürgens kennen.

Termin: 28.08. - 04.09.
ANMELDESCHLUSS: 12.08.

Details unter
http://reisen.transylvaniatravel.net/
staedteurlaub/reise308.html


AKTIVREISEN

SCHNUPPERTOUR SÜDKARPATEN - Reise 401
Natur, Kultur und Wandern in Siebenbürgen
Eine unserer meistgebuchten Reisen: bei dieser kombinierte Natur- und Kulturreise entdecken Sie das südliche Transsilvanien/Siebenbürgen, lernen schöne Städte und ursprüngliche Dörfer kennen, besichtigen Sibiu/Hermannstadt, Sighisoara/Schäßburg, Brasov/Kronstadt... Die
Wanderungen in den Südkarpaten und im siebenbürgischen Hügelland sind für jedermann zu schaffen und geben einen guten Einblick in die wunderschöne Naturlandschaft der Karpaten.

Termin: 28.08. - 04.09.
ANMELDESCHLUSS: 12.08.

Details unter http://reisen.transylvaniatravel.net/
aktivreisen/reise401.html


WÖLFE, BÄREN UND LUCHSE - Reise 203
Naturerkundung in herrlicher Berglandschaft
Eine aktive Wanderreise für Naturliebhaber. Im Nationalpark Königstein (Piatra Craiului) entstand unter der Leitung junger, idealistischer Wissenschaftler aus Deutschland ein weltweit einzigartiges Naturschutzprojekt. Wandern Sie auf den Spuren von Barbara und Christoph Promberger durch diese wunderschöne Berglandschaft und entdecken Sie die vielfältige Flora und Fauna. An einem Abend wird übrigens Bärenbeobachtung vom Hochstand angeboten (sofern möglich).

Termin: 03.09. - 10.09.
ANMELDESCHLUSS: 19.08.

Details unter http://reisen.transylvaniatravel.net/
aktivreisen/reise203.html


WANDERTOUR WESTKARPATEN - Reise 403
Unterwegs zu Wasserfällen, Klammen und Höhlen
In den Westkarpaten, dem Land der Motzen, wie man die hier ansässigen Bergbauern nennt, haben sich die überlieferten Traditionen über Jahrhunderte erhalten. Die Apuseni-Region besticht aber auch mit landschaftlichen Schönheiten: märchenhafte Täler, Klammen mit über 100 m hohen Felswänden, Schluchten und unzählige Höhlen.

Termin: 11.09. - 18.09.

Details unter http://reisen.transylvaniatravel.net/
aktivreisen/reise403.html

Weitere Aktivreise-Angebote finden Sie unter
http://reisen.transylvaniatravel.net/aktivreisen/


Für viele dieser Reisen bieten wir auch Sondertermine (ab 4 Teilnehmern) an oder die Möglichkeit, die Reise als Individualreise mit Mietwagen durchzuführen. Bitte beachten Sie auch unsere Verlängerungsangebote / Reisebausteine, die man auch als Individualreise buchen kann:

- Auf den Spuren der Karpatenbären
- Badeaufenthalt am Schwarzen Meer
- Vogelparadies Donaudelta
- Gipfelwanderung Fagaras
- Maramures - Zeitreise mit Dampf

Unser gesamtes Reiseangebot finden Sie unter
http://reisen.transylvaniatravel.net


------------------------------------------------------------------
2- SHOP
------------------------------------------------------------------

In unserem Onlineshop finden Sie das umfangreichste Angebot im deutschsprachigen Raum für Rumänienreisende und -interessierte:

- Straßenkarten und Atlanten
- Wanderkarten
- Spezialkarten
- Stadtpläne
- Reiseführer
- Sprachführer, Bildbände, Reiseberichte
- Multimedia-CDs, Sprachsoftware, Videos und DVDs

http://shop.transylvaniatravel.net

Neu im Programm:
- Video "Reisewege Rumänien"
- Video/DVD "Siebenbürgen - Naturbeobachtungen in Rumänien"

------------------------------------------------------------------
3- KURZ UND BÜNDIG
------------------------------------------------------------------

HILFE FÜR DIE HOCHWASSEROPFER

Hier eine Adresse, wenn Sie die Opfer in der Südmoldau unterstützen möchten:
http://oe3.orf.at/oe3.orf?
read=detail&channel=4&id=244078

BAUBOOM IN SIBIU/HERMANNSTADT

Im Jahr 2005 wurden in Sibiu dreimal soviele Baugenehmigungen für Hotels und Pensionen erteilt als im Vorjahr. Die Stadt rüstet sich für den erwarteten Touristen-Boom 2007 (Europäische Kulturhauptstadt).

BRUKENTHAL-PARK BLEIBT DER ÖFFENTLICHKEIT ERHALTEN

Die ehemalige Sommerresidenz des Gouverneurs Samuel von Brukenthal in Avrig/Freck nahe Sibiu/Hermannstadt soll der Öffentlichkeit erhalten bleiben und mit Hilfe einer Stiftung wieder saniert werden.

HYDRAULIK-ANLAGE AUS DER RÖMERZEIT ENTDECKT

Archäologen haben im westrumänischen Bergwerk Rosia Montana eine Hydraulik-Anlage aus der Römerzeit entdeckt. Mit diesem System haben die Römer bereits im 2. Jh. das Wasser aus den Goldbau-Stollen entfernt. Rosia Montana war zuletzt aber vor allem durch den geplanten Goldabbau im großen Stil durch die kanadisch-rumänische Bergbaufirma Rosia Montana Gold Corporation in die Medien gekommen.
Mehr Infos: http://www.rosiamontana.org

RUMÄNIEN NACH DER FLUTKATASTROPHE

Wohl dem, der in Rumänien Geld hat. Wohl dem, der in Rumänien ein Boot hat. Ersterer nämlich kann letzteren bezahlen, wenn der ihn aus dem Hochwasser rettet... Ein kritischer Bericht zu Hochwasser und Rücktritt vom Rücktritt von Martin Schwarz.
http://www.europolitan.de/cms/?tid=2&aid=873


TERMINE:

Vom 3. bis 7. August feiert man in Malincrav / Malmkrog das 700jährige
Bestehen des Ortes (erste urkundliche Erwähnung).
Bilder vom Ort unter http://www.siebenbuergen-duo.de/malmkrog.html

Am 5. August in Sibiu/Hermannstadt (Kreis Sibiu) - Die Lieder der Berge - Hirtenfestival

Am 8. August in Borsa (Kreis Maramures) - Hora din Prislop (Der Ringtanz vom Prisloppass).

Ab 10. August im Dorfmuseum Bukarest - Folklorisches Festival mit Singen, Tanzen und Handwerksvorführungen

Am 15. August feiert man den "Tag der Heiligen Maria". Pilgerwanderung zum Kloster Sambata de Sus (Kreis Brasov).

TV-TIPPS:

Fr, 5.8. 14:45 ARTE: Musik in Europa - Zigeuner zwischen verkitschtem Klischee und hartem Alltag (Wh. 7.8. 13:30) - Musikreportage

Do, 11.8. 09:30 SF1: Der Herr der Wölfe - ein Wildbiologe in den Karpaten - Naturreportage

Sa, 13.8. 21:45 BR Alpha: Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Kloster Horezu - Kulturreportage


Ausführliche Beschreibungen und weitere TV-Tipps finden Sie unter http://www.rennkuckuck.de/php/
events/tv.php



Newsletter
Karten
Erdély, Transsilvanien
Dimap-Verlag
Gute Über-
sichts- und
Straßenkarte
1 : 400.000
mit Orts-
namen in
Rumänisch,
Ungarisch
und Deutsch
Im Shop von
TransylvaniaTravel
mehr Karten
Aktiv
Enduro
Kanu
Wandern
Zur Seite
Seite empfehlen
Philosophie
Impressum
AGB
Kontakt
Wissen
Wie heißt der höchste
Berg in den rumänischen
Karpaten?
Cucurbata
Pietrosul
Moldoveanu
Negoiu
Seitenanfang
Home | Land & Leute | A - Z | Aktiv | Links | Service | Berichte | Pinwand
Sitemap | Newsletter | Presse | Philosophie | Impressum | Kontakt
Copyright 2005, Ch. Harfmann
powered by communicate!