TransylvaniaTravel - ein neues Europa entdecken
info shop
Aktivreisen
Rundreisen
Ökotourismus
Städteurlaub
Geschäftsreisen
Wellnessreisen
Themenreisen
Individualreisen

Aktivreisen Reise 502 Reiseablauf
Bergwelt pur
Von Hütte zu Hütte im Karpatenbogen
1. Tag: Zugfahrt Passau - Brasov
Mit dem ICE reisen wir von Passau nach Wien, wo wir am frühen Abend eintreffen. Von dort werden wir im direkten Nachtzug (Liegewagen, auf Wunsch Schlafwagen) nach Rumänien reisen.

2. Tag: Ankunft und erste Eindrücke
Am frühen Mittag werden wir im siebenbürgischen Brasov (Kronstadt) eintreffen. Vom Bahnhof fahren wir in die Pension bzw. ins Hotel. Nach einem landestypischen Essen steht der Nachmittag zur freien Verfügung: ein Spaziergang oberhalb der Stadt, ein erster Stadtbummel...
(M)

3. Tag: Kultur und Wandern in Brasov
Erkundung der Stadt Brasov: Die Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus acht Jahrhunderten spiegelt noch heute die kulturelle Vielfalt vergangener Zeit wider. Nachdem wir uns die imposante evangelische Schwarze Kirche angeschaut haben führt uns Preot Oltea durch die Räume der ersten rumänischen Schule aus dem 15. Jahrhundert. Am Nachmittag können Sie auf den Brasover Hausberg, die Tampa, wandern und die Aussicht auf die Altstadt geniessen.
(F/A)
Gehzeit: ca. 2,5 Std.

4. Tag: Eingehtag am Postavaru
Mitten aus der Stadt heraus gelangen wir schon nach wenigen Minuten durch Laubwald hoch in die Berge. Der Postavaru (deutsch: Schuller) ist ein beliebter Hausberg der Stadt. Bei guter Sicht haben wir vom Gipfel einen weiten Blick über die Karpaten und das Burzenland. Abstieg zu Fuss nach Poiana Brasov oder alternativ mit der Seilbahn.
(F/LP/A)
Gehzeit ca. 5 Std.

5. Tag: 7 Tage im Karpatenbogen - am Fuß des Bucegi
Ihr Gepäck, das Sie während der Trekking-Tour nicht benötigen können Sie in Brasov lassen. Am Morgen fahren wir mit dem Zug hinauf in die Karpaten auf etwa 1000 Meter. Von dort beginnen wir unsere Wanderung auf den Bucegi. Über Wiesen und durch Mischwälder gelangen wir zum heutigen Tagesziel, der Cabana Poiana Izvoarelor, direkt an den steilen Felswänden des Bucegi-Massivs.
(F/LP/A)
Gehzeit ca. 3 - 4 Std.

6. Tag: Auf dem höchsten Gipfel des Bucegi-Massivs
Durch das Valea Cerbului (Hirschenschlucht) wandern wir Richtung Omu-Gipfel und weiter zur Cabana Omu auf 2505 Meter. Sie ist die höchstgelegene Berghütte Rumäniens.
(F/P/A)
Gehzeit ca. 6 Std.

7. Tag: Abstieg vom Bucegi
Abstieg durch das Valea Gaura. Der stellenweise sehr steil abfallende Wanderpfad führt durch Geröllfelder, über Felsvorsprünge und Spalten und vorbei an einigen schönen Wasserfällen. Der imposanteste ist die Cascadea Moara Dracului (Wasserfall Teufelsmühle). Im Tal wandern wir zum Dorf Simon, Übernachtung in einer Pension.
(F/LP/A)
Gehzeit ca. 6 Std.


8. Tag: Von Simon auf die Höchfläche von Pestera und Magura
Aus Simon steigen wir am Morgen in etwa zwei Stunden auf etwa 1100 Meter auf, überqueren einen Bergrücken und gelangen nach Moieciu de Jos, von dort wandern wir hinauf in die Bergdörfer Magura und Pestera. In einer Pension in Pestera werden wir übernachten.
(F/P/A)
Gehzeit: ca. 6 Std.

9. Tag: Tageswanderung in Pestera und Magura
Die sanft-hügelige Landschaft zwischen dem Bucegi-Gebirge und den steilen Felswänden des Piatra Craiuluis (Königsteins) lädt zu einer erholsamen Tageswanderung ein. Wir laufen über Almwiesen, durch kleine Bergdörfer und über Hügel, die uns eine Aussicht auf die umliegenden Berge gestattet. Abends Rückkehr nach Pestera.
(F/LP/A)
Gehzeit: ca. 5 Std.

10. Tag: Unterwegs zum Piatra Craiului
Durch eine Schlucht wandern wir dem Piatra Craiului entgegen. Das Kalkgebirge Königstein erstreckt sich schmal auf knapp 25 Kilometer Länge. Auf dem Weg zur Curmatura Schutzhütte kommen wir an einer Schäferei vorbei wo wir einiges über den Alltag der rumänischen Schäfer erfahren. 1 Hüttennächtigung.
(F/LP/A)
Gehzeit ca. 4 Std.

11. Tag: Über die Felsen des Piatra Craiului
Am Morgen erklimmen wir den Piatra Mica (Kleiner Königstein) mit immerhin 1816 Metern. Der Weg ist teils ausgesetzt und mit Seilen gesichert. Von dort haben wir einen weiten Blick auf die umliegenden Berge der Karpaten. Abstieg durch einen alten Laubwald in das Valea Prapastiilor (Schluchtental), Transfer zur Pension in Brasov. (F/LP/A)
Gehzeit etwa 4 Std.
Alternative: Je nach Lust und Laune der Gruppe ist es auch möglich, auf den Hauptkamm des Piatra Craiului aufzusteigen, über den 1923 Meter hohen Varful Turnu den felsigen Hauptkamm zu überschreiten und ins Valea Barsei (Burzental) abzusteigen. Gehzeit ca. 5 Std.

12. Tag: Peles - das Königs-Schloss in den Karpaten
Fahrt nach Sinaia, Besichtigung der Sommerresidenz des rumänischen Königshauses. Am Nachmittag weiter nach Codlea. Mit dem Pferdewagen fahren wir auf eine schön gelegene Waldwiese am Fuße des Magaru Codlei. Grillabend, anschließend Rückfahrt zur Pension.
(F/A)

13. Tag: Kirchenburg der Siebenbürger Sachsen und Abreise
Am Vormittag fahren wir in das siebenbürgisch-sächsische Dorf Prejmer (Tartlau). Dort steht eine der trutzigsten mittelalterlichen Wehrkirchen Siebenbürgens. Mittagessen in der Pension, Nachmittag zur freien Verfügung, abends Rückfahrt mit dem Nachtzug Richtung Wien.
(F/A/LP)

14. Tag: Ankunft in Passau
Am Morgen erreichen wir Wien und reisen mit dem ICE weiter Richtung Deutschland. In Passau treffen wir gegen Mittag ein. Von dort ist die Weiterreise in alle Richtungen möglich.

(F = Frühstück, M = Mittagessen, LP = Lunchpaket, P = Picknick, A = Abendessen)
Eventuelle Abweichungen von diesem Musterablauf können aus organisatorischen Gründen oder Witterungsverhältnissen möglich sein, beeinträchtigen aber nicht Art und Inhalt der Reise.)





Kundenzone
Newsletter

What's new powered by crawl-it
© 2002 - 2009
Ch. Harfmann
Impressum
Newsletter | Presse | Philosophie | AGB | Kontakt
Sitemap Seitenanfang
TransylvaniaTravel - Ihr Spezialist für Rumänienreisen. D-84359 Simbach/Inn - Schulgasse 8