TransylvaniaTravel - ein neues Europa entdecken
info shop
Aktivreisen
Rundreisen
Ökotourismus
Städteurlaub
Geschäftsreisen
Wellnessreisen
Themenreisen
Individualreisen

Rundreisen Reise 307 Reiseablauf
Siebenbürgens Schätze
Mittelalterliche Städte, eindrucksvolle Wehrkirchen und reiches Kulturerbe Siebenbürgens
1. Tag:
Anreise Sibiu, Stadtführung
Anreise nach Sibiu (Flug, Bahn, PKW), Empfang durch die deutschsprachige Reisebegleitung. Sie lernen die Europäische Kulturhauptstadt 2007 bei einem Rundgang durch die vorbildlich restaurierte Altstadt kennen. Wir besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. Evangelische Stadtpfarrkirche und Alter Rathausturm. Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant im Zentrum und Zimmerbezug für 2 Nächte in kleiner Pension im Zentrum.

2. Tag:
Sibiu und Dörfer der Marginime
Fahrt in die Marginime - die Dörfer in der Region Sibiu am Rande des Cindrel-Gebirges. In Cisnadie (Heltau) Besichtigung der Kirchenburg, im typisch siebenbürgisch-sächsischen Dorf Cisnadioara (Michelsberg), kurze Wanderung auf den Burgberg von wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Hermannstädter Senke geniessen. Wir wandern durch Fantanele, eines der ursprünglichst erhaltenen Dörfer der Marginime und besichtigen in Sibiel (Budenbach) die Dorfkirche und das Glasikonen-Museum. Abendessen mit typisch rumänischer Hausmannskost bei einer Familie.
F/A

3. Tag:
Sibiu - Medias - Sighisoara
Durch die Dörfer des Siebenbürgischen Hochlandes führt uns der Weg dann nach Sighisoara (Schäßburg). Unterwegs besichtigen wir die Ruinen der Stolzenburg und das Zentrum sowie das Kirchenkastell in Mediasch (Medias). In Dumbraveni (Elisabethstadt) sehen wir die armenische Kirche, bevor es weiter nach Sighisoara (Schäßburg), der wohl schönsten Stadt Siebenbürgens, geht. Bei einem Stadtrundgang durch das sehr gut erhaltene mittelalterliche Zentrum (ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe) besichtigen wir unter anderem den Stundturm, das Wahrzeichen der Stadt, die evangelische Kirche und die Schülertreppe. Hier steht auch das (angebliche) Geburtshaus von Vlad Tepes, heute befindet sich darin ein Restaurant, in dem wir zu Abend essen. Zimmerbezug in einer kleinen Pension im historischen Zentrum für 2 Nächte. Abends wandern wir zum herrlich gelegenen Bergfriedhof.
F/A

4. Tag:
Sighisoara - Malancrav - Biertan - Richis
Am Morgen fahren wir in das typisch siebenbürgisch-sächsische Dorf Malancrav (Malmkrog). Hier leben noch sehr viele deutschsprachige Bewohner. Wir besichtigen die Kirche, wunderschön auf einem Hügel über dem Dorf gelegen, und das Apafi-Schloss, das von der Mihai Eminescu Stiftung (unter Schirmherrschaft von Prinz Charles) vorbildlich renoviert wurde. Weiter geht es nach Biertan (Birthälm), wo eine beeindruckende Wehrkirche mit drei Ringmauern das Dorfbild beherrscht (UNESCO Weltkulturerbe). Im benachbarten Dorf Richis (Reichesdorf) erzählt uns Küster Schaas, warum "seine" Kirche viel bedeutender ist als jene aus Biertan. Unterwegs Abendessen und Rückfahrt nach Sighisoara.
F/A

5. Tag:
Sighisoara - Viscri - Brasov
Auf dem Weg nach Brasov (Kronstadt) besichtigen wir Saschiz (Keisd) und machen einen Abstecher nach Viscri (Deutsch-Weisskirch) - hier unternehmen wir eine Fahrt mit dem Pferdewagen durch das Dorf und lernen nach einem Picknick die Arbeit der von Prinz Charles unterstützten Stiftung "Mihai Eminescu Trust" kennen, besuchen einen Handwerker und die Kirchenburg. Vorbei an Rupea (Reps) mit der beeindruckenden Burgruine kommen wir nach Brasov (Kronstadt), einst wichtigster Handelsknoten der Siebenbürger Sachsen. Rundgang durch die Innenstadt mit ihren stolzen Bürgerhäusern aus der Zeit der Renaissance und des Barock und Besichtigung der Schwarzen Kirche. Zimmerbezug für 2 Nächte im Stadtzentrum.F/M

6. Tag:
Brasov - Poiana Brasov - Rasnov - Bran - Harman - Prejmer
Heute erkunden wir die Umgebung von Brasov (Kronstadt). Zunächst besichtigen wir in Harman (Honigberg) und Prejmer (Tartlau) die beiden imposantesten Kirchenburgen des Burzenlandes. Am Nachmittag fahren wir nach Poiana Brasov (Schullerau), einem der wichtigsten Wintersportzentren Rumäniens. Weiter geht es nach Rasnov (Rosenau) wo wir die beeindruckende Bauernburg aus dem 13. Jahrhundert besichtigen. In Bran (Törzburg) Aussenbesichtigung des Castel Bran, alias "Schloss Dracula". Abendessen in Bran, Rückfahrt nach Brasov.
F/A

7. Tag:
Brasov - Fagaras - Sambata - Carta - Avrig - Sibiu
Heute verlassen wir das Burzenland und fahren entlang den höchsten Bergen der Südkarpaten, dem Fogarascher Gebirgsmassiv, zurück Richtung Sibiu. Unterwegs kurze Besichtigungen: Fagaras (Fagarasch) / Wasserschloss, Sambata de Sus / Orthodoxes Kloster, Carta (Kerz) / Ruinen der Zisterzienserabtei, Avrig (Freck) / Sommerresidenz von Guvernator Brukenthal. Auf Wunsch und wenn zeitlich möglich und sofern schneefrei Fahrt über die serpentinenreiche Transfagaras-Straße zum Bulea Gletschersee (2.033 m) mit herrlichem Ausblick auf die Transsilvanische Senke. Abends Ankunft in Sibiu, 1 Nächtigung.
F/A

8. Tag:
Sibiu, Abreise
Je nach Zeitpunkt der Rückreise haben Sie noch Zeit in Sibiu, z.B. zum Besuch eines typischen Gemüsemarktes, einen Bummel durch das Zentrum, Souvenireinkauf oder Besuch des Brukenthal-Museums (fakultativ). Ca. 12 Uhr Ende der Reisebegleitung und Heimreise.
F

(Eventuelle Abweichungen von diesem Musterablauf beeinträchtigen nicht Art und Inhalt der Reise.)





Kundenzone
Newsletter

What's new powered by crawl-it
© 2002 - 2011
Ch. Harfmann
Impressum
Newsletter | Presse | Philosophie | AGB | Kontakt
Sitemap Seitenanfang
TransylvaniaTravel - Ihr Spezialist für Rumänienreisen. D-84359 Simbach/Inn - Schulgasse 8