TransylvaniaTravel - ein neues Europa entdecken
info shop
Aktivreisen
Rundreisen
Ökotourismus
Städteurlaub
Geschäftsreisen
Wellnessreisen
Themenreisen
Individualreisen

Rundreisen Reise 312 Reiseablauf
Rumänien entdecken
Entdeckungsreise von Bukarest nach Siebenbürgen, in die Bukovina und das Donaudelta
1. Tag:
Bukarest
Ankunft am Flughafen Bukarest, Übernahme Mietwagen, Zimmerbezug für 1 Nacht im Zentrum.

2. Tag:
Durch die nördliche Wallachei nach Siebenbürgen
Nachdem Sie die Hauptstadt Bukarest kennen gelernt haben fahren Sie nordwärts durch die Baragan Ebene. In Curtea de Arges sollten Sie eine erste Pause einlegen und das orthodoxe Kloster besichtigen. Ein Stück weiter treffen Sie auf die Burgruine Poienari - einst von Vlad Tepes erbaut. Etwa 1500 Treppenstufen führen hoch zur Burg. Der Weg führt Sie weiter über das Olttal nach Siebenbürgen. Auch das Cozia Kloster ist einen Besuch wert. Sie erreichen schließlich die schöne, von deutscher Vergangenheit geprägte, Stadt Hermannstadt (Sibiu). Zimmerbezug für 2 Nächte in der Unteren Stadt. Ca. 300 km / 5 h
F

3. Tag:
Stadtführung Hermannstadt, Freilichtmuseum und Michelsberg
Am Vormittag (ab ca. 09:00 Uhr) lernen Sie die Europäische Kulturhauptstadt 2007 bei einer deutschsprachigen Stadtführung kennen, den Nachmittag nutzen Sie für einen Einkaufsbummel in Sibiu oder einen Museumsbesuch (z.B. Astra-Freilicht-Dorfmuseum mit anschließendem Besuch des nahe gelegenen Dorfs Michelsberg (Cisnadioara) am Rand der Südkarpaten). Ca. 30 km
F

4. Tag:
Stolzenburg, Mediasch und Schäßburg
Sie fahren durch zahlreiche Straßendörfer, u.a. Stolzenburg (Slimnic) mit Burgruine und die Stadt Mediasch (Medias) Richtung Norden. Wenn Sie Lust haben machen Sie einen Abstecher nach Wurmloch (Valea Viilor) mit sehenswerter Wehrkirche. Schäßburg empfängt Sie mit einer sehr gut erhaltenen Innenstadt (UNESCO Welt-Kulturerbe). Sie beziehen Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Nächte direkt in der Burg. Ca. 120 km / 2 h
F

5. Tag:
Stadtführung Schäßburg und Birthälm
Das "Rothenburg ob der Tauber" Siebenbürgens lernen Sie bei einer Stadtführung kennen (ab ca. 09:00 Uhr). Vom Stundturm - dem Wahrzeichen der Stadt - haben Sie eine wunderbare Aussicht auf Sighisoara und die Umgebung. Am Nachmittag empfehlen wir einen Ausflug nach Birthälm wo eine der imposantesten Kirchenburgen Siebenbürgens das Dorfbild beherrscht (ebenfalls UNESCO Welt-Kulturerbe). Ca. 40 km / 1 h
F

6. Tag:
Über die Ostkarpaten in die Bukovina
Sie fahren über Toplita über die Ostkarpaten in die zauberhafte Landschaft der Bukovina im Nordosten des Landes. Unterwegs können Sie einen Besuch der Salzminen in Praid oder des Töpfermarktes in Corond einplanen. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Region Moldau - hier finden Sie ein Ensemble von orthodoxen Klöstern vor, die wegen ihrer erstaunlich gut erhaltenen Aussenfresken unter dem Schutz der UNESCO stehen. In unmittelbarer Nähe des Klosters Humor beziehen Sie Ihre Zimmer für die nächsten 2 Nächte. Ca. 260 km / 6-7 h (teilw. schlechte Straßenverhältnisse)
F


7. Tag:
Moldauklöster
Nicht weit voneinander entfernt finden Sie eine reiche Zahl an sehenswerten Klosteranlagen aus dem Mittelalter. Besichtigen Sie zunächst die Klöster in Voronet - die "sixtinische Kapelle des Ostens" - und Humor. Weiter geht es nach Moldovita und Sucevita. Oft werden Führungen von deutsch- oder englisch sprechenden Nonnen angeboten, die über die Geschichte der Klöster und ihr Leben berichten. Ca. 100 km / 2 h
F

8. Tag:
Piatra Neamt - Bicaz Schlucht - Lacul Rosu - Miercurea Ciuc
Nach ca. 1 1/2stündiger Fahrt kommen Sie nach Piatra Neamt. Nach einer Besichtigung des Klosters fahren Sie weiter über die Karpaten zurück nach Siebenbürgen. Sie durchqueren die imposante Bicaz Schlucht und machen Halt am Lacul Rosu (Mördersee). Über den Wallfahrtsort Sumuleu erreichen Sie gegen Abend Mierurea Ciuc im überwiegend von Ungarn bewohnten Szeklerland. Zimmerbezug für 1 Nacht. Ca. 230 km / 6 h
F

9. Tag:
Honigberg - Kronstadt - Törzburg
In Honigberg (Harman) können Sie eine der best erhaltenen Wehrkirchen der Siebenbürger Sachsen besuchen, bevor Sie nach Kronstadt (Brasov) kommen. Bei einer deutschsprachigen Stadtführung (ab ca. 13:00 Uhr) lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen. Am Nachmittag Fahrt nach Törzburg (Bran), hier thront auf einem Felsen die als Dracula-Schloss bekannte Festung. Nach der Besichtigung der Burg, die sich eigentlich gar nicht gruselig präsentiert, kommen Sie über den Wintersport-Ort Poiana Brasov zurück nach Kronstadt. Zimmerbezug für 1 Nacht im Zentrum. Ca. 150 km / 3 h.
F

10. Tag:
Von Brasov nach Tulcea
Über Buzau und Braila (Donaufähre) fahren Sie durch die Baragan Ebene entlang der ukrainischen Grenze in die Dobrudscha. In der Stadt Tulcea, dem Tor zum Donaudelta, beziehen Sie Ihr Hotel am Donauufer für die nächsten 2 Nächte. Ca. 320 km / 5 h.
F

11. Tag:
Ausflug ins Donaudelta
In Tulcea werden Tages- Bootsausflüge in die Kanäle und Seen des weitläufigen Deltas mit seiner reichen Tier- und Pflanzenwelt angeboten. Alternativ können Sie auch mit dem Mietwagen einen Ausflug über Murighiol zum Razim See und zur römischen Ruine in Enisala oder zur Moschee in Babadag unternehmen.
Ca. 150 km / 3 h.
F

12. Tag:
Bukarest und Heimreise
Fahrt zum Flughafen Bukarest, Rückgabe Mietwagen und Heimreise. Ca. 300 km / 4 h.
F

Bitte beachten: Sollte Ihr Rückflug vor ca. 13 Uhr sein, müsste eine zusätzliche Nacht in Bukarest eingeplant werden.
(Bei dem beschriebenen Reiseablauf handelt es sich um einen Vorschlag - Sie können selbstverständlich die Tagesinhalte individuell gestalten. Lediglich Nächtigungsorte und Termine für die Stadtführungen sind verbindlich einzuhalten. Alle Angaben zu Besichtigungs-Möglichkeiten und Fahrkilometer /-zeiten ohne Gewähr.)





Kundenzone
Newsletter

What's new powered by crawl-it
© 2002 - 2011
Ch. Harfmann
Impressum
Newsletter | Presse | Philosophie | AGB | Kontakt
Sitemap Seitenanfang
TransylvaniaTravel - Ihr Spezialist für Rumänienreisen. D-84359 Simbach/Inn - Schulgasse 8